Skip to main content

Worauf ist beim Kauf eines Plattenspielers zu achten? – Der Kaufratgeber

Vor dem Kauf eines geeigneten Plattenspielers sollten sie unseren Kaufratgeber beachten. Wir geben Ihnen nützliche Tipps und Tricks, die Sie beim Kauf eines Plattenspielers beachten müssen. Bei dem Kauf sollten Sie auf jeden Fall die Nadelart beachten. Das Design eines Plattenspielers sollte auch nicht unwichtig sein. Es gibt mehrere Mehrfunktions Geräte, diese können dann Platten abspielen und auch modernere Funktionen nutzen. Das Gewicht ist ebenfalls eine wichtige Rolle bei Ihrer Kaufentscheidung. Beachten Sie zudem die Abmessungen des von dem Modell. Die Drehzahl sollte ebenfalls beachtet werden, da diese angibt, welche Schallplatten abgespielt werden können und welche nicht. Zudem wäre eine automatische Stoppfunktion ebenfalls nicht schlecht. Achten Sie außerdem darauf, ob der Schallplattenspieler eigene Lautsprecher besitzt, oder ob dieser an eine Audio-Anlage angeschlossen werden muss.

Nadelart

Bei der Materialart der Schallplattenspielernadel, wird heutzutage hauptsächlich Diamant verwendet. Diese ist das härteste Material überhaupt, deswegen ist die Abnutzung der Nase sehr gering. Früher wurde vorwiegend Saphir verbindet, da dieses zu der Zeit billiger war Punkt dieses hatte aber nicht die Härte eines Diamanten.

Design

Das Design eines Schallplattenspieler ist ist auch nicht unwichtig. Es ist zwar nur ein Punkt, der vernachlässigt werden kann, jedoch sollten Sie die Auswirkungen eines Plattenspielers in Ihrem Raum nicht unterschätzen. Es gibt hauptsächlich zwei verschiedene Arten an Designs für einen Plattenspieler. Zum einen gibt es die nostalgischen Modelle, diese sehen älter aus und haben ab und zu eine Holzverkleidung. Für diese wird in der Luxusklasse echtes Holz verwendet. Im Gegensatz zu diesen, gibt es noch die moderneren Plattenspieler. Eine metallische Oberfläche verleiht einem Turntable einen moderneren Look. Dieser würde in einen hellen und schlichten Raum besser passen als ein nostalgischer.

[wpsm_button color=“orange“ size=“big“ link=“https://plattenspieler24.com/testberichte“ icon=“star“ class=““]Zu den Testberichten[/wpsm_button] [wpsm_button color=“orange“ size=“big“ link=“https://plattenspieler24.com/kaufberatung“ icon=“star“ class=““]Der Kaufratgeber[/wpsm_button]

Multifunktionsplattenspieler

Der Turntable kann in vielen verschieden Arten erworben werden. Viele neuere Modelle haben mehrere Methoden Musik wiederzugeben. Darunter zählen auch USB Sticks, SD Karten und die direkte Wiedergabe von MP3 Geräten. Dadurch kann eine hohe Benutzerfreundlichkeit gewährleistet werden. Manche Plattenspieler besitzten zudem die Funktion von einem Rekorder. Mithilfe eines Rekorders können Sie die Schallplatten aufzeichnen. Der Anwender wird dann nicht vor die Wahl gestellt, ob er sich eine moderne Audio-Anlage zulegen möchte, oder einen alten Plattenspieler.

Gewicht

Das Gewicht eines Turntables spielt bei der Kaufentscheidung ebenfalls eine gewisse Rolle. Sie müssen ein stabiles Regal haben, damit ein etwas schwereres Gerät darauf stehen kann. Plattenspieler haben ein Durchschnittsgewicht von ca. 3 kg bis 5 kg.

Drehgeschwindigkeit

Bei einem Plattenspieler gibt es mehrere Arten an Drehgeschwindigkeiten. Platten mit einem Durchmesser von 12 Zoll werden grundsätzlich mit 33,3 rpm oder 45 rpm (Umdrehungen/min) abgespielt. Diese Art erkennt sie daran, dass sie den gesamten Plattenteller ausfüllen. Singles brauchen häufig eine Geschwindigkeit von 45 Umdrehungen/min. Diese können Sie an der ähnlichen Größe von 7 Zoll, 10 Zoll oder 12 Zoll erkennen. Vereinzelt gibt es auch noch Singles die mit 78 rpm abgespielt werden müssen. Hierbei handelt es sich meistens um die ersten Singles, die auf den Markt kamen. Die meisten heutigen Plattenspieler unterstützen diese Drehgeschwindigkeit jedoch nicht mehr.

Wenn Sie mal keine Ahnung haben, mit welcher Spielgeschwindigkeit sie die Scheibe abspielen müssen, Dann schauen Sie einfach auf das Label der Schallplatte. Normalerweise sind dort die richtigen Geschwindigkeiten vermerkt.

Antriebsart

Ein Plattenspieler kann die Scheibe mit verschiedenen Antriebsarten antreiben. Die Betriebsart mithilfe eines Riemens und ohne. Welche Betriebsart am besten zu Ihnen passt, müssen Sie selbst herausfinden.

Riemenantrieb

Bei dieser Betriebsart ist der Riemenantrieb ziemlich einfach gehalten. Bei dem Riemenantrieb ist der Plattenteller mit Hilfe eines Riemens mit dem Motor verbunden. Der Riemen kann jedoch mit der Zeit ausleiern und spröde werden. Der Austausch des Riemens ist bei den meisten Geräten einfach und preisgünstig. Der Riemenantrieb wird in der DJ-Szene jedoch nicht häufig verwendet.

Direktantrieb

Bei dem Direktantrieb sitzt der Motor direkt unter dem Plattenteller. Somit wird kein Riemen benötigt und deswegen ist dieser Antrieb weit in der DJ Szene verbreitet. Aufgrund des direkten Antriebes lässt sich die Schallplatte besser scratchen. Dabei ist verglichen mit der Riemen Variante kein Widerstand und keine Verzögerung durch die schnellen Drehbewegungen spürbar.